Tauchen und Schnorcheln auf den Seychellen

Tauchen Sie ein in die faszinierende Unterwasserwelt der Seychellen und sehen Sie die Vielfalt, die Sie dort erwartet!

Tauchen und Schnorcheln können Sie auf den Seychellen während des gesamten Jahres! Optimale Sicht herrscht meist in den Monaten März bis Mai und Ende September bis Ende November. Weniger geeignet sind die Monate Juli und August. Als Ziel für Tauchreisen sind die Seychellen noch relativ unentdeckt, obwohl die Schönheit und Vielfalt der Unterwasserwelt mit vielen Tauchrevieren der Welt konkurrieren kann.

Hier geht es zu unseren Unterwasserfotos!
Hier geht es zu unseren Unterwasservideos!

Die Unterwasserwelt des Indischen Ozean bietet hier eine nahezu unbegrenzte Vielfalt an Lebensräumen und Lebewesen. Korallengärten, riesige Granitblöcke mit Hart- und Weichkorallenbewuchs, große Schulen bunter Fische sowie Schildkröten, Rochen, Riffhaie, Kraken, Muränen, Feuerfische, Drachenköpfe, Langusten, Napoleon-Fische, Büffelkopf-Papageifische und Fledermausfische warten auf ihren Besuch und garantieren faszinierende Unterwasserbilder. Auch der größte Fisch und Planktonfresser der Welt, der Walhai, ist ein regelmäßiger Besucher der Gewässer um die Seychellen. Für diese Begegnungen benötigen Sie allerdings ein wenig Glück.

Die Korallenbleiche der späten 90er Jahre hat im Indischen Ozean und auch auf den Seychellen Spuren hinterlassen. An vielen Stellen können Sie jedoch beobachten, wie die einstige Pracht langsam zurückkehrt.

Tauchen auf den Seychellen ist sehr individuell. Garantiert sehen Sie unter Wasser mehr Fische als Taucher, was heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist. Sowohl von Mahé, Praslin als auch von La Digue aus erreichen Sie weitgehend unberührte Tauchplätze. Getaucht wird in kleinen Gruppen von maximal 10 Tauchern von kleinen offenen Booten aus. Tauchkreuzfahrten a la Rotes Meer mit zahlreichen Tauchschiffen am Riff gibt es hier nicht und das wird hoffentlich auch so bleiben. Häufig tauchen Sie auch mit weit weniger als 10 Personen.

An zahllosen Stellen der Inseln finden Sie als Schnorchler auch ohne Boot direkten Zugang zu spektakulären Unterwasserwelten. Zum Schnorcheln empfehlen wir darüber hinaus auch Bootsausflüge, die von Mahé, Praslin und La Digue aus angeboten werden!

Tauchen & Schnorcheln auf Mahé Nord

Empfohlene Tauchbasis auf Mahé Nord: Ocean Dream Divers, schöne Grüße an Christine & Mike, als Unterkunft für Tauchgruppen empfehlen wir hier das Beach House.
Empfohlene Tauchplätze auf Mahé Nord: Lighthouse, Baie Ternay Marine National Park, L’Ilot, Shark Bank, Dragon’s Teeth, Brizarre, Twin Barges Wreck, Dredger’s Wreck
Empfohlene Schnorchelplätze auf Mahé Nord: Nord- und Südende der Beau Vallon-Bucht, vom Nordende der Beau Vallon-Bucht nach Norden bis Glacis, Anse Major, Bootsausflug in den Baie Ternay Marine National Park, Bootsausflug in den Sainte Anne Marine National Park

Tauchen & Schnorcheln auf Mahé Süd

Empfohlene & einzige Tauchbasis auf Mahé Süd: Dive Resort Seychelles, schöne Grüße an Leo, als Unterkunft empfehlen wir hier die Blue Lagoon Chalets.
Empfohlene Tauchplätze auf Mahé Süd: Elephant Rock, Shark Point, Alice in Wonderland
Empfohlene Schnorchelplätze auf Mahé Süd: Nordende von Anse Royale, Anse Forbans, Südende Anse Takamaka, Anse Soleil, Port Launay

Tauchen & Schnorcheln auf Praslin

Empfohlene Tauchbasis auf Praslin: Whitetip Divers, schöne Grüße an Arnaud & Simona, als Unterkunft empfehlen wir hier das Acquario Villa Guesthouse.
Empfohlene Tauchplätze auf Praslin: Marianne, Ave Maria, White Bank, Channel Rock, Albatros, Sister Island
Empfohlene Schnorchelplätze auf Praslin: Anse Lazio, Anse Boudin, Bootsausflug nach St. Pierre

Tauchen & Schnorcheln auf La Digue

Empfohlene Tauchbasis auf La Digue: Azzurra Dive Center, schöne Grüße an Lana, die Tauchbasis ist von allen Unterkünften bequem mit dem Fahrrad zu erreichen, alternativ: Trek Divers.
Empfohlene Tauchplätze auf La Digue: Marianne, Shark Rock, Cayman Rock, Ave Maria, White Bank, Channel Rock, Albatros, Sister Island
Empfohlene Schnorchelplätze auf La Digue: Anse Severe, Anse Soure d’Argent, Anse Gaulettes, Bootsausflug nach Coco Island, Felicite und Sister Island

Die von uns empfohlenen Tauchbasen bieten einen individuellen Service und freuen sich, jedem begeisterten Taucher die faszinierende Unterwasserwelt der Seychellen zu zeigen. Die Tauchguides teilen die Begeisterung ihrer Gäste, denn jeder Tauchgang auf den Seychellen verspricht auch für sie neue Eindrücke und Erfahrungen.

Es ist nicht jeder einzelne Tauchgang, der die Seychellen zu einem besonderen Tauchrevier macht. Vielmehr ist es die Gesamtheit der unterschiedlichen Eindrücke, die das Tauchen auf den Seychellen so außergewöhnlich macht. Auf fast jedem Tauchgang gibt es neue Überraschungen, dafür sorgt allein die Lage der Seychellen mitten im offenen Ozean. Es gibt immer die Möglichkeit, seltene Großfische zu sehen. Empfehlenswert sind auch die Nachttauchgänge auf den Seychellen!

Bitte beachten Sie: Die Empfehlungen sind immer abhängig von den jeweils herschenden Wind- und Wetterbedingungen. Bitte erkundigen Sie sich vor Ort, welche Tauch- und Schnorchelplätze während ihres Aufenthalts ideale Bedingungen versprechen!

Sie haben noch Fragen zum Tauchen und Schnorcheln auf den Seychellen? Wir beantworten Sie gerne, Tel. 040 – 20 90 99 23.

Klar zum Abtauchen? Hier sind unsere Unterwasser Videos von den Seychellen:

Tanz der Schwarzpunktrochen
Meeresschildkröte beim Fressen
Frei schwimmende Meeresschildkröte
Fischvielfalt am Riff
Riffe mit Überraschungen
Igelrochen am Riff
Schnapperschwarm am Dragon’s Teeth
Frei schwimmender Oktopus

Schließe Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.