Reiseführer La Digue

La Digue – das Lebensgefühl der Seychellen

La Digue hat Suchtpotential – die freundliche Atmosphäre und der entspannte Lebensrhythmus der ca. 2.500 Bewohner auf La Digue sind absolut ansteckend.

La Digue ist mit nur 4 x 2 km die kleinste der drei Hauptinseln der Seychellen und mit der Fähre von Praslin in 15 Minuten zu erreichen. Hier werden Sie in eine Zeit zurückversetzt, in der Ochsenkarren und Fahrräder die wichtigsten Verkehrsmittel sind. Strom und feste Straßen gibt es auf La Digue erst seit den 90er Jahren.

Hier gehts zu den Bildern von La Digue!

Auf La Digue sind Sie sehr weit von Europa entfernt und das ist auch gut so. Gemütlich können Sie die meist fotografierte Insel der Seychellen erkunden. Neben traumhafter Natur und traditioneller Architektur finden Sie auf La Digue atemberaubend schöne Strände. Obwohl die Insel klein ist, gibt es eine gute Infrastruktur an Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants.

Die Unterkünfte auf La Digue konzentrieren sich auf einen kleinen Bereich auf der Westseite der Insel. Von allen Unterkünften aus sind das Meer und die Strände in wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar.

La Digue ist nachts wenig beleuchtet ist, daher sollten Sie eine Taschen- oder Stirnlampe im Reisegepäck haben. Das erleichtert auch das nächtliche Fahrradfahren, da die Fahrräder auf La Digue keine Beleuchtung haben.

Einige Sehenswürdigkeiten auf La Digue

Der Besuch des weltberühmten Strandes Anse Source d’Argent sollte zu ihrem Pflichtprogramm gehören. Vor dem Besuch sollten Sie sich erkundigen, ob Tagesgäste von Kreuzfahrtschiffen auf La Digue erwartet werden, dann kann es an dem Strand etwas eng werden.

Die atemberaubende Wildheit des Strandes Grand Anse zieht jeden Gast in seinen Bann.

Umrunden Sie die Südspitze der Insel mit einem Wander- und Inselführer und fühlen Sie sich an der einzigartigen Anse Marron an die Anfänge der Welt erinnert.

Erklimmen Sie den Berg Nid d’Aigle (ca. 300 m) und genießen Sie den spektakulären Blick über die Insel, den Ozean und die Nachbarinseln.

Erleben Sie die Fischvielfalt am Saumriff der Anse Severe und begegnen Sie den Meeresschildkröten.

Der Union Estate Park ist ein lebendiger ein Ort der Geschichte und die Heimat einer Vielzahl von Nahrungs- und Heilpflanzen.

Ein Schnorchelausflug nach Coco Island mit anschließendem Barbecue ist ein absolutes Highlight ihres Seychellen-Urlaubs!

Weitere Tipps für Aktivitäten und Erlebnisse auf La Digue finden Sie auch hier.

Berühmte Strände und Buchten auf La Digue

Anse Source d’Argent, Anse Severe, Anse Patates, Anse Gaulettes, Anse Banane, Grand Anse, Petite Anse, Anse Cocos, Anse Marron

Empfohlene Tauchbasis auf La Digue

Azzurra Dive Center, Trek Divers

Einkaufen auf La Digue

Auf La Digue gibt es zahlreiche Mini-Märkte mit übersichtlichem und wechselndem Angebot. Das Angebot richtet sich nach der Import- und Versorgungslage. Grundnahrungsmittel und regionale Produkte sind in der Regel immer vorhanden.

Der Mini-Markt beim Le Zerof in der Nähe der Casa de Leela und der Mini-Markt Seraphina sind meist überdurchschnittlich gut ausgestattet. Auch im STC Supermarket kurz vor der Pension Michel finden Sie ein umfangreiches Warenangebot.

In der Nähe des Fähranlegers gibt es einige gut sortierte Läden für tiefgekühlten Fisch, Fleisch und Gemüse. Etwas weiter südlich treffen Sie meist auf 1-2 Obst- und Gemüsestände. Die Verkaufszeiten für frischen Fisch direkt am Hafen erfragen Sie am besten direkt bei ihren Vermietern.

Für frisches Obst empfehlen wir ferner Edna’s Obststand am Abzweiger zur Grand Anse ganz in der Nähe des Mini-Marktes Seraphina. Edna nimmt auch Bestellungen entgegen, wenn Sie Appetit auf bestimmte Früchte haben.

Restaurants auf La Digue

Belle Vue (Mont Nid d’Aigle): Nach dem steilen Aufstieg auf den Berg Nid d’Aigle werden Sie hier mit frischen hausgemachten Fruchtsäften, kreolischen Gerichten und dem wohl besten Weitblick auf La Digue belohnt. Auf Anmeldung gibt es ein romantisches Sunset-Dinner inkl. Transfers mit dem Taxi. Öffnungszeiten vor dem Aufstieg bitte unbedingt erfragen!

Chateau St Cloud (Anse La Reunion): biederes Hotelrestaurant in der Nachbarschaft vom Bois d’Amour Guesthouse, auch für Gäste von außerhalb geöffnet, kreolische und internationale Küche, Frühstück, Mittag und Abendessen a la Carte. Öffnungszeiten: ganztägig geöffnet.

Chez Jules (Anse Banane): Gemütliches und rustikales Restaurant am Ende eines Fahrradausfluges um die Nordspitze auf die Ostseite von La Digue. Jules ist bekannt für leckere und ausgefallene Mittags- und Abendgerichte (z.B. warmen Oktopus-Salat, Abendessen nur nach Anmeldung und am besten mit dem Taxi). Für Sonderwünsche und spezielle Anlässe hat Jules immer ein offenes Ohr, Tel.: +248-4234287 oder +248-2510384.

Chez Marston (La Passe): Kreolische und internationale Küche, die Fischgerichte sind zu empfehlen. Hier bekommen Sie auch Frühstück. Öffnungszeiten: täglich von 07:30 – 22:00 Uhr.

Fish Trap (La Passe): Offenes Strandrestaurant, Café und Bar mit seichter Live-Musik, etwas teuer und daher eher Touri-Trap, dafür gibt es W-Lan gratis.

Eau Claire de Lune (La Passe): Restaurant im Erdgeschoss der Moonlight Beach Villa, kreolische Küche und sehr leckere Fischspezialitäten!, auch mittags geöffnet.

Gregoire’s Pizzeria La Digue (Anse La Reunion): Leckere Pizza und mehr aus dem Holzbackofen. Empfehlung: Pizza Mare e Monti. Öffnungszeiten: täglich 11:00 – 14:30 und 18:00 – 22:00 Uhr, alle Gerichte auch außer Haus, Tel. (+248) 4292557.

La Digue Island Lodge (Anse La Reunion): Hotelrestaurant, auch für Gäste von außerhalb geöffnet, kreolische und internationale Küche, a la Carte oder Buffet in romantischer Atmosphäre. Öffnungszeiten und Preise: Saisonbedingt, bitte an der Rezeption erfragen.

La Digue Pizzeria (La Passe): Großzügig belegte leckere Pizzen und mehr im Hof der La Digue Self-Catering Apartments.

Lanbousir (l’Union Estate, Anse Source d’Argent): Offenes Strandrestaurant, direkt am Zugang zur Anse Source d’Argent. Ein idealer Ort für ein Mittagessen im Schatten (abends geschlossen). Lecker und liebevoll zubereitete kreolische Gerichte.

Le Zerof (Anse La Reunion): Das traditionsreiche Restaurant ist auch für Gäste von außerhalb geöffnet. Hier werden mittags kreolische und internationale Speisen a la Carte serviert. Abendessen auf Anfrage, mittwochs und sonntags wird das kreolische Buffet gelobt, Tischreservierung empfohlen!

L’Ocean (Anse Patates): Hotelrestaurant, auch für Gäste von außerhalb geöffnet, kreolische und internationale Küche, a la Carte oder feste Menufolge, Transfer von der Unterkunft inklusive (soll nicht immer pünktlich sein).

Loutier Coco (Grand Anse): 2014 leider abgebrannt und im Wiederaufbau befindlich. Offenes Strandrestaurant und Bar am wunderschönen Grand Anse, kreolisches Mittagsbuffet. Öffnungszeiten: täglich 09:00 – 17:00 Uhr, Mittagsbuffet von 12:30 – 14:30 Uhr

Pension Michel (Anse La Reunion): Hotelrestaurant, auch für Gäste von außerhalb geöffnet (Anmeldung erforderlich), kreolische Küche, täglich wechselnde feste Menufolge, Hummer auf Bestellung. Öffnungszeiten: nur abends (bitte an der Rezeption erfragen und anmelden).

Tarosa Café, Bar und Restaurant (La Passe): Offenes Café und Snack-Restaurant am Fähranleger von La Digue, am Wochenende manchmal auch Disco oder Live-Musik.

Villa Authentique (La Passe): Restaurant im gleichnamigen Gästehaus, auch für Gäste von außerhalb geöffnet. Asiatisch beeinflusste kreolische und internationale Speisen a la Carte. Gelobt werden hier z.B. das Fischcurry, der gegrillte Fisch und die Linsen. Die frischen Fruchtsäfte sind auch großartig!

Take-Away-Imbisse auf La Digue

z.B.: Bor Lanmer, Gala, Le Zerof, leckere Snacks wie Samosas oder Sandwiches bekommen Sie auch in einigen Mini-Märkten und der Bäckerei am Fähranleger

Schließe Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.