Kulturelle Vielfalt auf den Seychellen

Kulturelles, wirtschaftliches und touristisches Zentrum der Seychellen sind vor allem die Hauptinseln Mahé, Praslin, La Digue und ihre kleinen Nachbarinsel.

Hier leben etwa 86.000 Seychellois, die meisten davon auf Mahé. Die entscheidenden Faktoren der Wirtschaft auf den Seychellen sind der Tourismus und die Fischerei.

Die Bevölkerung, die Sie erwartet, ist ein bunte Mischung europäischer, afrikanischer und asiatischer Herkunft. Die meisten Seychellois sind afrikanischer Abstammung und wurden unter französischer Herrschaft auf die Inseln gebracht. Die Seychellois sind sehr herzlich und ein Lächeln wird stets mit einem Lächeln beantwortet. Probieren Sie es!

Kreol, eine Mischung aus afrikanischen und europäischen Sprachelementen, ist die wichtigste Sprache des Landes und wird von den Einheimischen im Gespräch untereinander verwendet. Ferner sprechen fast alle Seychellois sehr gut Englisch und Französisch.

Auch einige Deutsche haben dauerhaft den Weg auf die Seychellen gefunden. Deutschsprachige Vermieter finden Sie z.B. bei diesen Unterkünften:

Mahé Nord: Beau Bamboo, Yarrabee
Mahé Süd: Anse Takamaka View, Le Domaine de Bacova, Blue Lagoon Chalets
Praslin: Hirondelle Guesthouse
La Digue: Bois d’Amour, La Passe Guesthouse

Vor der „offiziellen“ Entdeckung durch die Portugiesen zu Beginn des 16. Jahrhunderts waren die Seychellen bereits arabischen Seefahrern bekannt. Davon zeugen u.a. archäologische Funde und Besiedlungsspuren auf Silhouette Island.

Auch berüchtigte Piraten nutzten die Seychellen vor ihrer Entdeckung durch die Europäer als Unterschlupf. Sagen und Gerüchte über verborgene Piratenschätze beleben heute noch die Phantasie und die Abenteuerlust einiger Einheimischer und Touristen.

Der französische Freibeuter „La Buze“ (Olivier Le Vasseur, geboren 1680, hingerichtet am 7. Juli 1730 in Saint Paul auf der Insel Reunion) soll bei Bel Ombre im Norden von Mahé einen riesigen Piratenschatz vergraben haben. Bei seiner Hinrichtung soll er ein Kryptogramm mit einer verschlüsselten Wegbeschreibung in die Menge geworfen und dazu gerufen haben: “Mein Schatz demjenigen, der dies versteht!”.

Bisher konnte kein Schatzjäger das Dokument dechiffrieren.

Die römisch-katholische Kirche hat den größten spirituellen Einfluss auf den Seychellen, etwa 90 Prozent der Bevölkerung sind gläubige Katholiken. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Glaubensrichtungen, die friedlich und harmonisch nebeneinander existieren. In Victoria finden Sie z.B. einen fotogenen Hindu-Tempel und eine kleine Moschee.

Toleranz ist eine Stärke der Seychellois!

Schließe Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.