Regionale Produkte von den Seychellen

Made in Seychelles – für den Einkauf auf den Seychellen stellen wir Ihnen regionale Produkte vor, die nicht importiert werden müssen!

Die Inselwelt der Seychellen liegt isoliert im Indischen Ozean und ist vom nächsten Festland etwa 1.000 km entfernt. Wie viele kleine Inselstaaten verfügen die Seychellen nur über wenige natürliche Ressourcen und wenig industrielle Produktion. Viele Dinge des täglichen Bedarfs müssen daher importiert werden.

Die meisten Produkte in den Regalen der Mini- und Supermärkte kommen aus Asien, dem mittleren Osten und Europa und müssen per Flugzeug oder Schiff auf die Seychellen transportiert werden. Wir möchten Sie an dieser Stelle auf einige regionale Produkte hinweisen, die alternativ zu Import-Artikeln in ihrer Einkaufstüte landen können.

Apropos Einkaufstüte: Auch auf den Seychellen gibt es Initiativen zur Reduzierung von Plastiktüten, die Sie unterstützen, wenn Sie für ihre Einkäufe z.B. einen Stoffbeutel mitnehmen. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt dieses kleinen Paradieses!

Eine Steigerung ist es, wenn Sie für den Take-Away Imbiss einen wiederverwertbaren Lebensmittelbehälter (ca. 16 x 12 x 5 cm) und Faltbesteck mitnehmen. Damit werden Sie die Einheimischen garantiert überraschen!

Regional abgefülltes Wasser und Softdrinks:

Stilles Mineralwasser wird auf den Seychellen z.B. unter diesen Markennamen abgefüllt: Eden Springs, Source de Pasquère, Josephine oder auch C’est La Vie. Wasser mit Kohlensäure (Soda) gibt es z.B. von der Marke Sey Pearl, die auch weitere Softdrinks (Orangeade, Cocktail de Fruit, Bitter Lemon, Ginger Ale, Tonic) produziert.
Weitere leckere Softdrinks gibt es von den Marken Paradise Fun (u.a. Cola, Applespark, Blackcurrant Raspberry, Absolute Power), Waterloo Factory (z.B. Banana, Pineapple, Cream Soda, Fruity 2000) und Josephine (Flavored Water).

Regional produzierter Tee und Kaffee:

Sehr groß ist das Angebot an lokalem Tee, der an den Westhängen des Morne Seychelles National Park auf Mahé angebaut wird. In den Läden finden Sie z.B. die Marken Seyte (u.a. Darjeeling, Lemon Tea, Vanilla Tea, Mint Tea, Island Tea, Goodearth Green Tea, Goodearth Citronelle) und Tropical Foods (u.a. Cinnamon, Rooibos, Vanilla).
Tropicafe bietet mit dem Tropical Dream auch einen auf den Seychellen produzierten Kaffee.

Regionale alkoholische Getränke:

Das auf den Seychellen gebraute Bier ist hervorragend. Es gibt 3 Sorten: Seybrew ist ein helles Pils und erfrischt herrlich bei der tropischen Wärme, Eku ist etwas herber und kräftiger und Guiness ist ein dunkles Starkbier. Für Cocktail- und Longdrink-Liebhaber produziert die Trois Freres Distillery den Takamaka Rum (u.a. White Rum, Dark Rum, Coco Rum, Takamaka Motya Apple, Takamaka Moutya Mango Passion, Red Sea).
Für Abwechslung sorgen ferner die Alkopops von Smirnoff (Red Ice, Black Ice) und Island Passion (u.a. Rum & Cola, Vodka Mango/Orange, Green Apple) sowie Moonshine-Vodka und Du Liquor.

Regional hergestellte Chips / Snacks:

Passend zum Bier oder Cocktail empfehlen wir als lokal produzierte Snacks Chips aus Brotfrucht und Bananen.

Nachhaltiger Fischfang:

Fleisch, insbesondere Rind- und Schweinefleisch, wird auf den Seychellen kaum produziert. Wir empfehlen daher den frischen Fisch, der von lokalen Fischern in den fischreichen Gewässern um die Inseln gefangen wird. Meist handelt es sich dabei um kleine Fischerboote und nachhaltige Fangmethoden. Am Beau Vallon auf Mahé können Sie z.B. den letzten traditionellen Fischereinbaum der Seychellen, die Pirogue, im Einsatz bewundern und den Fang direkt am Strand kaufen – frischer geht es nicht. Auch auf den anderen Inseln können Sie frische Fische direkt beim Fischer kaufen, fragen Sie am besten ihre Vermieter, wann und wo das jeweils möglich ist.
Ein Geheimtipp von uns ist übrigens der geräucherte Schwertfisch oder Marlin (Smoked Fish), den Sie in der Regel im Tiefkühlfach finden.

Regional angebautes Obst und Gemüse:

Die Seychellen sind ein wahres Obstparadies, das ganze Jahr können Sie hier frische und sonnengereifte Früchte genießen. Freuen Sie sich auf Bananen, Kokosnüsse, Papayas, Mangos, Passionsfrüchte, Sternfrucht, Guave, Ananas, Limonen, Grapefruit, Zitrusfrüchte, Java-Apfel, Golden Apple, Melone, Jackfrucht, Jamalak und mehr. Halten Sie die Augen offen nach frischen Fruchtsäften!
Als Beilagen zu ihren Fischgerichten bieten sich u.a. Auberginen, Süßkartoffeln oder Brotfrucht sowie ein Salat aus Schlangengurke und Wasserlinse an. Die reifen Avocados schmecken sehr gut mit Salz und Pfeffer als Toastaufstrich!

Regionale Gewürze:

Die Seychellois nutzen eine Vielfalt an Gewürzen für die heimische Küche. Die Grundlagen für viele kreolische Gerichte sind Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili. Zu den lokalen Gewürzen zählen u.a. Vanille, Zimt, Pfeffer, Muskat, Kreuzkümmel, Kurkuma, Safran, verschiedene Sorten Curry und andere Gewürzmischungen. Gewürze eignen sich auch hervorragend als Souvenirs und Mitbringsel!

Regionale Kochzutaten:

Es lohnt sich, nach diesen Produkten zu suchen, da sie von sehr guter Qualität sind: die Firma Solei stellt sehr gute Soßen und Pasten her. Dazu gehören z.B. Tomato Sauce, Chilli Sauce, Pasta Sauce und Ginger Garlic Paste. Die Tomato Sauce zählt für uns zu den besten Tomaten-Ketchups der Welt! Da der Seychelles Thunfisch in Dosen von Trawlern mit großen Schleppnetzen gefangen wird, gibt es leider ein paar nachhaltige Abzugspunkte, ist aber immer noch die bessere Wahl als die Import-Dosen.

Regionale Backzutaten:

Wer im Urlaub nicht auf das Backen verzichten möchte, findet sogar ein paar regionale Backzutaten von Tropical Foods (u.a. Baking Powder, Sodium Bicarbonate Powder, Spice for Cake Mix). Die Seychellois backen übrigens wunderbar leckere Kuchen!

Regionale Süßspeisen:

Für den süßen Touch auf dem Frühstückstisch empfehlen wir die Marmeladen von Island Delight, die z.B. in den Geschmacksrichtungen Banane oder Bilimbi (Gurkenbaum, sehr gesund!) angeboten werden. Als Nachtisch oder zur Abkühlung bietet Shark’s Ice Cream zahllose leckere Geschmacksrichtungen (u.a. Coconut, Mango, Vanilla, Yoghurt, Straciatella, Strawberry, Green Apple, Chocolate, Rum Raisin). Ferner stellt Tropikool Pulver für Götterspeise/Wackelpudding und Instant-Säfte her.

Regional hergestelle Souvenirs:

Einige der Souvenirs, die Sie auf den Seychellen kaufen können, findet man auch in Thailand oder an der Ostseeküste. Um wirklich authentische Mitbringsel zu finden, muss man schon genau hinsehen. Auf den Seychellen hergestellte Souvenirs finden Sie z.B. auf dem Sir Selwyn Selwyn-Clarke Market in Victoria (u.a. Gewürze, Marmelade, Kokosprodukte, Tee, Chilisoßen, Schmuck) oder in der Domaine de Val des Prés/Craft Village an der Ostküste/Au Cap (u.a. Kunsthandwerk, Schmuck, Modellschiffe, Pareos, Kokosprodukte, aber auch importierte Produkte), der Bazar Labrine (auch hier zum Teil importiert) sowie in einigen Kunstgalerien (u.a. National Art Gallery, Michael Adams’ Studio, Studio Gallery Baie Lazare).
Authentischer Seychellen-Schmuck wird z.B. von Kreolor hergestellt, T-Shirts und Taschen von Red Coral und Parfum von Kreolfleurage. Perlenschmuck bekommen Sie bei Black Pearl Perlenfarm in der Nähe des Flughafens auf Praslin. Eine sehr interessante neue Marke ist Yi-King, die Aroma-Pflegemittel und Wellnessprodukte aus biologischem Anbau herstellt.
Beliebte Mitbringsel für die Daheimgebliebenen sind auch der Tropical Vanilla Tea der Seychelles Trading Company sowie der Zitronengras-Tee Citronelle im Stoffbeutel.

Musik von den Seychellen:

Die Seychellen haben eine lebendige Musikerszene. Sie erleben diese Musiker z.B. in Diskotheken, Restaurants, beim Sonntagsbrunch oder bei Veranstaltungen wie der Seychelles Round Table Regatta, Carnaval International de Victoria, Festival Kreol, Praslin Culinary & Arts Fiesta oder Feast of the Assumption of Mary. Oft geben die Künstler auch Konzerte, z.B. auf La Digue in der Villa Authentique oder der Tarosa Bar. Wenn Sie die Gelegenheit haben, sollten Sie die Musik der Seychellen live erleben, ansonsten können Sie in vielen Läden auch CDs kaufen.
Wir können insbesondere diese Musiker empfehlen: Phillip Toussaint, Fek Arive, Jean Marc Volcy, Norville Ernesta, Ruben, Smash Kid, Jakim, Kidusie und Sandra, zu hören z.B. auf Radio Sesel.

Ihr meerzeitreisen-Team
Olaf & Volker

Sie haben noch Fragen zu regionalen Produkten von den Seychellen? Wir beantworten Sie gerne, Tel. 040 – 20 90 99 23. Gerne können Sie uns auch von ihren eigenen Erfahrungen und Entdeckungen berichten.

Schließe Kommentare

Kommentare (29)

  1. Hallo. Tolle informative Seite. Wir fliegen Mitte Juni nach La Digue und würden gerne wissen, ob die Läden,vor allen die Supermärkte auch an seychell. Feiertagen geöffnet haben?? Vielen Dank vorab schon mal.

    • Hallo, vielen Dank für das Lob! An „Feier-„tagen wird auf den Seychellen in der Regel wirklich gefeiert, daher haben viele Läden zumindest zeitweise geöffnet, um den Nachschub an Getränken zu gewährleisten. Fragen Sie am besten ihre Vermieter, welcher Laden wann offen ist. Eine schöne Reise wünschen Volker & Olaf

  2. Hallo, erstmal vielen Dank für die vielen tollen Infos. Fliege zum ersten Mal nach La Digue. Kann man in den Supermärkten dort Eiswürfel oder crushed ice kaufen?
    Vorab Danke für die Antwort
    Mit freundlichen Grüßen
    Irmi

  3. Ganz tolle Seite! Herzlichen Dank für die vielen Infos. Wir reisen in 3 Monaten nach Praslin.
    Wir freuen uns sehr, jedoch habe ich noch gewisse bedenken… ich bin nämlich Allergisch auf Sonnenblumenöl und dessen Kerne…
    Leider habe ich bis jetzt nichts darüber gefunden ob damit gekocht oder frittiert wird. Evt kann mir hier jemand weiterhelfen? Welche Öle werden auf den Seychellen den genutzt?
    Liebe Grüsse Gwendolin

    • Hallo Gwendolin, vielen Dank für das Lob 🙂 Meines Wissens wird hauptsächlich Sonnenblumenöl zum Kochen auf den Seychellen verwendet. Es ist aber auch immer möglich, den Koch darauf hinzuweisen, zumindest in euren Unterkünften. In Restaurants oder Take-Aways dürfte das schwierig sein. Liebe Grüße, Olaf

  4. Vielen Dank für diese wunderschöne und Lust machende Website! Die Klarheit der Seychellen ist auch hier zu finden. Ich würde mich auch gern mit Versorgungsfragen anschließen, und zwar:

    1) Wächst auf den Seychellen auch Kakao, bzw. kann man Kakaopulver kaufen?

    2) Kennt man dort grünen Salat? Ich frage seit meinem Nepal-Trip lieber nach, da dort grüner Salat quasi unbekannt ist, und man stattdessen Gemüsesticks serviert bekommt. Ich bin Rohköstler und ernähre mich hauptsächlich von Früchten und „Grünzeugs“, also Blattsalat, Kopfsalat, Feldsalat, Baby-Spinat, solche Sachen halt. Kann man so etwas oder Vergleichbares (kann ja gern auch einheimischer Salat sein, Hauptsache grün und lecker) auf den Seychellen standardmäßig in Restaurants bekommen, bzw. kann man es selbst kaufen? Ist sowas dort üblich?

    Im Voraus vielen Dank für die Antwort. Bestimmt fällt mir später noch ein, was ich jetzt gerade vergessen habe… *gg*

    • Moin Arelion, vielen Dank für deine Anfrage, schön, dass Dir unsere Seite gefällt 🙂 In einigen wenigen Privatgärten wächst auf den Seychellen Kakao. Die Früchte werden aber roh gegessen, verarbeitet werden sie auf den Seychellen (noch) nicht. Man kann Kakao kaufen, der ist aber importiert. An Salat gibt es z.B. normalen grünen Salat (der heißt auf Kreolisch Leti), teilweise bekommt man auch Lollo Bianco, teilweise auch andere Blattsalate. Das Angebot ist wechselhaft und nicht immer ist alles da. Ferner wird auch Brunnenkresse gerne als Salat gegessen, köstlich! Als Alternative zum Blattsalat gibt es oft Patol (Schlangengurke), Brotfrucht kann wohl auch roh gegessen werden. Vielleicht hilft Dir auch diese Seite weiter, die Autorin lebt in Teilzeit auf den Seychellen und bereitet gerade ein Kochbuch für die Seychellen vor, auf das wir schon ganz gespannt sind: http://seychellen-inselglueck.de/category/kreolische-kueche/. Vielen Dank an Birgitt vom Bois d‘Amour Guesthouse auf La Digue für die Unterstützung bei der Beantwortung dieser Fragen! Liebe Grüße, Volker & Olaf

  5. Ich bin leidenschaftlicher Kaffeetrinker und habe die Tage im Fernsehen gesehen, dass der Staat auf den Seychellen Kaffee anbaut. Gibt es eine Möglichkeit Kaffeebohnen von einer Rösterei zu bestellen?

  6. Womit macht man denn den einheimischen eine kleine Freude? Úber welches Geschenk könnte sich eine Familie, bei der man wohnt, freuen?
    Danke und liebe Grüße,
    Cathrin

    • Hallo Cathrin, das ist gar nicht so einfach…am meisten freuen sich die Menschen wohl über Lob, Anerkennung und zufriedene Gäste. Vielleicht gibt es auch eine regionale Spezialität, die Du mitbringen kannst (dürfen aber keine frischen Lebensmittel sein, nur abgepackt oder eingeschweißt), z.B. Nüsse, Wein, Käse, Kaffee, Schokolade, Pralinen, Marzipan… Noch einfacher ist es, wenn Du die Familie einfach fragst, vielleicht benötigen sie etwas, was gerade auf den Seychellen nicht zu finden ist. Liebe Grüße, Olaf

    • Hallo Eva, ich würde es bei Jivan Imports in Victoria versuchen, der Laden ist an der Ecke Market Street / Albert Street. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um Importware. Stoffe werden meines Wissens nicht auf den Seychellen produziert. Liebe Grüße, Olaf

    • Hallo Andrea, ich habe bisher keinen Laden mit Instrumenten auf den Seychellen gesehen, daher würde ich die Gitarre lieber auf die Seychellen mitnehmen und sie am Ende des Aufenthalts dort verkaufen. Da gibt es bestimmt einige Interessenten. Viele Grüße, Volker & Olaf

  7. Moin zusammen, könnt Ihr mir sagen, wie hoch die Preise für frisches Obst an Obstständen sind? Ich habe zwar viel über das Obst gelesen, aber noch nirgendwo etwas zu den Preisen lesen können.
    Danke und Gruß aus HH,
    Jan

    • Hallo Jan, Obst gibt es überall auf den Seychellen. Viele Früchte sind ganzjährig erhältlich. Mangos, Papayas, Passionsfrüchte haben nicht immer Saison oder den gewünschten Reifegrad. Generell gibt es Früchte im Überangebot und die Preise sind sehr günstig. Viele Grüße, Olaf & Volker

      • Hallo, die Verfügbarkeit kann ich leider nicht bestätigen. Ich fand, dass Obst und Gemüse sehr eingeschränkt erhältlich sind. An Strassenständen gab es mehr Obst als in Läden. Bananen waren letzte Woche mangels Reife auch nur einmal erhältlich, Ananas hab ich ebenfalls nur einmal gesehen, ansonsten lagen nur ein paar importierte Äpfel in den Supermärkten, sowie Orangen. Einmal gab es Erdbeeren und Granatäpfel. Mangos gab es eigentlich überall, Papaya auch (vielleicht gerade Saison). Wir haben uns daher auf das üppige Obstangebot beim Frühstück in den Guesthouses beschränkt (in den eigenen Gärten scheint noch am meisten zu wachsen, bzw. dort sind die Bezugsquellen wohl eher bekannt). Tomaten haben wir schmerzlich vermisst für unser Mittagssandwich -zum Teil war aber dafür aber auch nicht einmal das Brot aufzutreiben… 😉

        • Hallo Susanne, vielen Dank für dein Feedback. Dieses Jahr ist im Oktober und November auf den Seychellen so viel los wie noch nie. Ich kann mir vorstellen, dass es dadurch Engpässe u.a. bei der Obstversorgung gibt. Normalerweise ist Obst im Überfluss vorhanden. Wir haben auch Engpässe bei Mietwagen, das gab es auch noch nie… Liebe Grüße, Olaf

  8. Hallo zusammen,
    letztes Jahr habe ich von meinem Seychellen-Urlaub Seyt´e – Island Tee in Beuteln mitgebracht. Leider ist nun auch die letzte Packung aufgebraucht und ich würde gerne ein paar Pack nachkaufen.
    Meine Tee-Händlerin kann sie leider nicht besorgen. Gibt es andere Wege?
    Herzlichen Dank für die Info.
    Mit freundlichen Grüßen
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.