Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus COVID-19 und Seychellen

Wir möchten Ihnen versichern, dass wir die Entwicklungen zum Thema Pandemie und Seychellenurlaub sowie die Entwicklungen in der Reisebranche tagesaktuell verfolgen.

Seit dem 12.02.2021 werden die Seychellen vom Robert Koch Institut als Hochinzidenzgebiet geführt, siehe hier. Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen auf die Seychellen wird derzeit gewarnt. Für die Rückkehr nach Deutschland ist ein negativer COVID-19-Test (frühestens 48 Stunden vor Einreise) sowie eine Quarantäne von 10 Tagen erforderlich, die nach 5 Tagen durch einen weiteren negativen Test beendet werden kann.

Die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für die Seychellen finden Sie hier.

Aktuelle Informationen zur Infektionslage auf den Seychellen finden Sie hier.

Es gelten die folgenden Richtlinien zum sicheren Reisen auf den Seychellen:

EINLEITUNG

Während die COVID-19-Pandemie den weltweiten Tourismus und das Reisen zum Erliegen gebracht hat, können die Seychellen weiter besucht werden. Da uns die Gesundheit der Reisenden und der lokalen Bevölkerung sehr am Herzen liegt, haben die Seychellen Regularien eingeführt, um sicheres Reisen und einen sicheren Aufenthalt für ihre Besucher zu gewährleisten. Während die Besucher ihren Aufenthalt genießen, ist es wichtig, dass sie sich dieser Maßnahmen bewusst sind.

Der Seychelles International Airport ist weiterhin in Betrieb und wird von internationalen Fluglinien angeflogen. Um die Seychellen für Besucher zugänglicher zu machen und ihre touristischen Aktivitäten wieder aufzunehmen, wurden einige der derzeitigen Einreisebedingungen aktualisiert. Die Aktualisierung folgt dem Start der Impfkampagne, die vor kurzer Zeit auf den Seychellen begonnen hat.

Die neuen Verfahren lauten wie folgt:

• Ab sofort dürfen alle gegen COVID-19 geimpften Besucher, die beide Impfdosen erhalten haben, und die zweite Impfung 14 Tage zurückliegt auf die Seychellen einreisen. Zur Einreise wird neben dem Impfnachweis ein negatives PCR-Testergebnis benötigt. Der Test darf maximal 72 Stunden vor Abreise erfolgt sein. Geimpfte
Gäste können sich auf den Seychellen frei bewegen.
• Gäste die nicht geimpft sind, aber aus einem genehmigten Land kommen, dürfen ebenfalls einreisen.
• Besucher werden gebeten, alle in diesem Hinweis angegebenen Maßnahmen einzuhalten und sicherzustellen, dass alle Anforderungen vor Ankunft erfüllt werden. Andernfalls kann es zu einer Zugangsbeschränkung kommen.
• Sobald die Mehrheit der erwachsenen Bevölkerung auf den Seychellen geimpft wurde, stehen die Seychellen ab Mitte März allen Besuchern aus allen Teilen der Welt offen, unabhängig davon, ob sie geimpft wurden oder nicht. Vor Reiseantritt muss jedoch ein PCR-Test durchgeführt werden, der maximal 72 Stunden vor Abreise erfolgen darf.

Diese Reiserichtlinie wird auf Grundlage der Leitlinien der Gesundheitsbehörden und der Entscheidung der Regierung der Seychellen regelmäßig aktualisiert.

Einreisebedingungen für nicht-geimpfte Gäste aus Ländern, aus denen eingereist werden darf

VOR REISEBEGINN

• Besucher benötigen eine Auslandskrankenversicherung, die COVID-19 bedingte Behandlungs- und Quarantänekosten abdeckt.
• Besucher, inklusive Kinder und Säuglinge, müssen über ein negatives COVID-19-PCR-Zertifikat eines autorisierten Labors verfügen. Der Test darf nicht länger als 72 Stunden vor Reiseantritt erfolgt sein.
• Besucher müssen vor Abreise ihr negatives PCR-Testergebnis, sowie Flug- und
Unterkunftsinformationen über folgende Onlineplattform einreichen um eine Health Travel Authorization (Reisebestätigung) zu erhalten: https://seychelles.govtas.com/. Die Health Travel Authorization kann erst ausgefüllt werden, wenn das negative Testergebnis vorliegt.
• Beim Einchecken am Flughafen müssen alle Reisenden die genehmigten Testergebnisse ihren jeweiligen Fluggesellschaften zur Überprüfung vorlegen.
• Fluggäste müssen alle Sicherheitsmaßnahmen der Fluggesellschaft einhalten.
• Besucher, die über einen Transitflughafen einreisen, der nicht auf der Liste der genehmigten Länder steht, dürfen nur einreisen, wenn der Flughafen beim Transit nicht verlassen wurde.
• Besucher, die sich mindestens 14 Tage oder länger in einem Land aus der Liste der zulässigen Länder aufgehalten haben und innerhalb von 72 Stunden vor Abflug einen negativen PCR-Test vorlegen können, erhalten ebenfalls eine Einreiseerlaubnis auf die Seychellen. Sie müssen jedoch einen Nachweis über ihren Aufenthalt in dem zugelassenen Land erbringen.
• Besucher müssen sicherstellen, dass Buchungen nur in lizenzierten Unterkünften vorgenommen wurden, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden. Die Liste der zertifizierten Unterkünfte wird regelmäßig aktualisiert und ist auf folgender Website zu finden: http://tourism.gov.sc/list-of-all-covid-19-health-certified-tourism-businesses/. Die Liste der Tauchsafaris ist dort auch zu finden.
• Alle Buchungsunterlagen, die die gesamte Dauer des Aufenthalts auf den Seychellen widerspiegeln, müssen am Immigration Counter vorgelegt werden. Wenn Besucher bei ihrer Ankunft keine lizenzierte Unterkunft gebucht haben, werden sie zu einer anderen zertifizierten Einrichtung weitergeleitet.
• Besucher müssen sicherstellen, dass sie für die Dauer ihres gesamten Aufenthalts auf den Seychellen eine gültige Reisekrankenversicherung mit vollständiger Abdeckung, inklusive COVID-19 bezogener Krankheiten, haben.

BEI ANKUNFT

1. Folgende Maßnahmen gelten am Seychelles International Airport:
• Das Verlassen des Flugzeugs sollte der Sitzordnung nach ordnungsgemäß erfolgen.
• Gesichtsmasken müssen bis zum Verlassen des Terminals getragen werden.
• Es muss ein Mindestabstand von einem Meter zwischen allen Personen eingehalten werden.
• Desinfektionsmittel sind überall im Terminal erhältlich.
• Am Gepäckband müssen Besucher darauf achten, dass ein Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen eingehalten wird. Der Bereich innerhalb der Gepäckabgabe wurde abgegrenzt, um die Besucher zu führen.
• Besucher können Gepäckwagen verwenden, die desinfiziert wurden und sich in klar abgegrenzten Bereichen befinden.
• Alle Besucher werden Temperatur- und Symptomchecks unterzogen.
• Jeder Besucher, der mit Krankheitssymptomen wie Husten, Schnupfen oder Atemnot von Bord geht, wird von den anderen Reisenden isoliert und weiteren Tests unterzogen. Darüber hinaus müssen Besucher möglicherweise einen COVID-19-PCR-Test durchführen.
• Es dürfen nur autorisierte Transportmittel genutzt werden. Während des Transfers müssen Abstands- und Hygieneregeln sowie das Tragen von Mund-Nase Masken eingehalten werden.

TRANSFER

• Besucher mit Anschlussflügen zu anderen Inseln müssen bis zum Abflug auf dem Flughafengelände bleiben. Im Falle, dass der Anschlussflug am folgenden Tag stattfindet, muss in einer lizenzierten Unterkunft übernachtet werden.
• Der Transfer vom Flughafen zum Ort der Unterkunft erfolgt nur mit autorisiertem Transport. Die Besucher müssen jederzeit die Anweisungen der Betreiber befolgen.
• Öffentliche Busse dürfen nicht benutzt werden.
• Die Abstandsregeln müssen jederzeit eingehalten werden.

UNTERKUNFT

• Gäste dürfen nur in lizenzierten Unterkünften oder bei Tauchsafaris übernachten, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden. Nach Ankunft auf den Seychellen müssen Besucher die ersten 6 Nächte in ihrer ersten Unterkunft / Tauchsafari bleiben.
• Bareboat Charter sind nicht autorisiert. Nur bemannte Tauchsafaris mit Crew/Skipper von lizenzierten Charterfirmen sind autorisiert.
• Gäste, die länger als 6 Tage bleiben, müssen am fünften Tag einen PCR-Test durchführen. Ist das Ergebnis negativ, kann das Hotelgelände verlassen werden.
• Fällt der Test positiv aus, der Gast aber keine Symptome zeigt, wird der Gast auf seinem Hotelzimmer isoliert.
• Besucher, die Symptome einer möglichen Atemwegsinfektion (Fieber, Husten, Atemnot) zeigen, werden zur sofortigen Behandlung an die Gesundheitseinrichtungen verwiesen.
• Besucher die kürzer als 5 Nächte bleiben, brauchen den PCR-Test am 5. Tag nicht machen. Sie müssen jedoch für die gesamte Aufenthaltsdauer auf dem Hotelgelände bleiben.
• Besucher dürfen nicht in Privathäusern übernachten.
• Zur Sicherheit aller Gäste und des Personals, werden alle Personen in touristischen Einrichtungen täglich auf Krankheitssymptome untersucht.
• Besucher müssen alle geltenden Hygienerichtlinien und Abstandsregeln einhalten und die Interaktion mit anderen Besuchern, die nicht zu ihrer Reisegruppe gehören, auf ein Minimum beschränken.
• Längere Kontakte zur einheimischen Bevölkerung, wie Besuche von Festen oder Märkten, müssen vermieden werden.
• Jeder Besucher, der Freizeitaktivitäten wie Touren, Ausflüge, Besichtigungen usw. nachgehen möchte, muss lizenzierte Tourismusdienstleister nutzen, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden.
• Gesichtsmasken müssen in öffentlichen Bereichen und auf dem Hotelgelände getragen werden.

PCR-TEST VOR DER HEIMREISE

Für die Abreise aus den Seychellen ist kein PCR-Test erforderlich. Die Fluggesellschaft oder das Heimatland können dies jedoch erfordern. Auf den drei Hauptinseln Mahe, Praslin und La Digue stehen den Besuchern vor der Abreise PCR-Testeinrichtungen zur Verfügung. Besucher, die den Test benötigen, sollten sich rechtzeitig unter der E-Mail-Adresse covid19test@health.gov.sc oder telefonisch unter +248 4388410 an die Public Health Authority wenden, um einen Termin zu vereinbaren. Der PCR-Test kostet derzeit 2.500 SCR. Kinder unter 12 Jahren und Personen ab 65 Jahren sind von der Gebühr befreit. Alle auf den Seychellen durchgeführten PCR-Tests sind vom Gesundheitsministerium akkreditiert.

BEI AUFTRETEN VON KRANKHEITSSYMPTOMEN

Besucher, die Symptome einer möglichen Atemwegsinfektion (Fieber, Husten, Atemnot) zeigen, werden zur sofortigen Behandlung an die Gesundheitseinrichtungen verwiesen. Für den Fall, dass ein Gast mit COVID-19 infiziert ist, wird die Person bis zur Genesung von der Infektion von der Bevölkerung und anderen Besuchern isoliert. Die Seychellen verfügen über umfassende und moderne Gesundheitsdienste, und Besucher können im
Krankheitsfall eine qualitativ hochwertige Versorgung erwarten.

Einreisebedingungen für geimpfte Gäste

VOR REISEBEGINN

• Erwachsene Besucher müssen beide Impfdosen erhalten haben. 14 Tage nach der zweiten Impfung ist die Einreise erlaubt. Besucher, die nur eine Impfdosis erhalten haben, müssen die Einreiseregelungen für nicht geimpfte Besucher befolgen.
• Besucher benötigen eine Auslandskrankenversicherung, die COVID-19 bedingte Behandlungs- und Quarantänekosten abdeckt.
• Besucher benötigen ein offizielles Impfzertifikat mit dem Nachweis, dass beide Impfdosen verabreicht wurden und mit dem Namen des Herstellers der Impfdosis. Idealerweise enthält das Zertifikat einen Barcode, der die Authentifizierung mit den Gesundheitsbehörden bestätigt.
• Alle Besucher müssen über ein negatives COVID-19-PCR-Zertifikat eines autorisierten Labors verfügen. Der Test darf nicht länger als 72 Stunden vor Reiseantritt erfolgt sein.
• Säuglinge und Kinder unter 17 Jahren, die von geimpften Erwachsenen begleitet werden, brauchen nicht geimpft zu sein. Sie benötigen jedoch ebenfalls ein negatives PCR-Testergebnis.
• Eine Health Travel Authorization ist notwendig. Besucher müssen vor Abreise ihr Impfzertifikat und ihr negatives PCR-Testergebnis, sowie Flug- und Unterkunftsinformationen über folgende Onlineplattform einreichen um eine Health Travel Authorization (Reisebestätigung) zu erhalten: https://seychelles.govtas.com/. Die Health Travel Authorization kann erst 14 Tage nach Erhalt der zweiten Impfdosis und wenn das negative PCR-Testergebnis vorliegt, ausgefüllt werden.
• Beim Einchecken am Flughafen müssen alle Reisenden die genehmigte Health Travel Authorization (Reisebestätigung) ihren jeweiligen Fluggesellschaften zur Überprüfung vorlegen.
• Fluggäste müssen alle Sicherheitsmaßnahmen der Fluggesellschaft einhalten.
• Besucher müssen sicherstellen, dass Buchungen nur in lizenzierten Unterkünften vorgenommen wurden, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden. Die Liste der zertifizierten Unterkünfte wird regelmäßig aktualisiert und ist auf folgender Website zu finden: http://tourism.gov.sc/list-of-all-covid-19-health-certified-tourism-businesses/.

BEI ANKUNFT

1. Folgende Maßnahmen gelten am Seychelles International Airport:
• Das Verlassen des Flugzeugs sollte der Sitzordnung nach ordnungsgemäß erfolgen.
• Gesichtsmasken müssen bis zum Verlassen des Terminals getragen werden.
• Es muss ein Mindestabstand von einem Meter zwischen allen Personen eingehalten werden.
• Desinfektionsmittel sind überall im Terminal erhältlich.
• Am Gepäckband müssen Besucher darauf achten, dass ein Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen eingehalten wird. Der Bereich innerhalb der Gepäckabgabe wurde abgegrenzt, um die Besucher zu führen.
• Besucher können Gepäckwagen verwenden, die desinfiziert wurden und sich in klar abgegrenzten Bereichen befinden.
• Alle Besucher werden Temperatur- und Symptomchecks unterzogen.
• Jeder Besucher, der mit Krankheitssymptomen wie Husten, Schnupfen oder Atemnot von Bord geht, wird von den anderen Reisenden isoliert und weiteren Tests unterzogen.
• Es dürfen nur autorisierte Transportmittel genutzt werden. Während des Transfers müssen Abstands- und Hygieneregeln sowie das Tragen von Mund-Nase Masken eingehalten werden.

TRANSFER

• Der Transfer vom Flughafen zum Ort der Unterkunft erfolgt nur mit autorisiertem Transport. Die Besucher müssen jederzeit die Anweisungen der Betreiber befolgen.
• Öffentliche Busse dürfen nicht genutzt werden.
• Die Abstandsregeln müssen jederzeit eingehalten werden.
• Besucher mit Anschlussflügen zu anderen Inseln müssen bis zum Abflug auf dem Flughafengelände bleiben. Im Falle, dass der Anschlussflug am folgenden Tag stattfindet, muss in einer lizenzierten Unterkunft übernachtet werden.

UNTERKUNFT

• Gäste dürfen nur in lizenzierten Unterkünften oder Tauchsafaris übernachten, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden. Geimpfte Besucher dürfen sich frei bewegen, müssen aber allen Gesundheitsmaßnahmen in ihrer Unterkunft folgen. Es besteht keine Mindestaufenthaltsdauer oder Begrenzung der Anzahl der Unterkünfte.
• Bareboat Charters können nur von geimpften Personen genutzt werden. Die Charterfirmen müssen zertifiziert sein.
• Geimpfte Besucher brauchen auf den Seychellen keinen PCR-Test zu machen. Es sei denn die Fluglinie oder das Herkunftsland erfordern dies bei Rückreise oder Einreise.
• Alle Tourismusbetriebe haben Maßnahmen ergriffen, um die Wachsamkeit zu erhöhen, die Hygiene sowie die soziale und körperliche Distanzierung zu verbessern.
• Besucher müssen alle geltenden Hygienerichtlinien und Abstandsregeln einhalten.
• Gesichtsmasken müssen in öffentlichen Bereichen getragen werden.
• Jeder Besucher, der Freizeitaktivitäten wie Touren, Ausflüge, Besichtigungen usw. nachgehen möchte, muss lizenzierte Tourismusdienstleister nutzen, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden.

PCR-TEST VOR DER HEIMREISE

Für die Abreise aus den Seychellen ist kein PCR-Test erforderlich. Die Fluggesellschaft oder das Heimatland können dies jedoch erfordern. Auf den drei Hauptinseln Mahe, Praslin und La Digue stehen den Besuchern vor der Abreise PCR-Testeinrichtungen zur Verfügung. Besucher, die den Test benötigen, sollten sich rechtzeitig unter der E-Mail-Adresse covid19test@health.gov.sc oder telefonisch unter +248 4388410 an die Public Health Authority wenden, um einen Termin zu vereinbaren. Der PCR-Test kostet derzeit 2.500 SCR. Kinder unter 12 Jahren und Personen ab 65 Jahren sind von der Gebühr befreit. Alle auf den Seychellen durchgeführten PCR-Tests sind vom Gesundheitsministerium akkreditiert.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Reisebedingungen ändern können. Bitte informieren Sie sich auf den Websites für Tourismus und Gesundheit. Für weitere Informationen und Fragen kontaktieren Sie bitte info@tourism.gov.sc.

Schließe Kommentare

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.