Aktuelle Reiserichtlinien für die Seychellen

Vorweg ein paar eigene Anmerkungen zum Reisen (auf die Seychellen) im Jahr 2023:

Nach dem vielen hin und her der letzten Jahre sind Fernreisen grundsätzlich wieder möglich. Ich selbst habe das im September auf einer Reise nach Namibia, Botswana und Simbabwe erleben dürfen und ich habe dadurch wieder den Mut gefasst, Reisen auf die Seychellen anzubieten. Erfreulicherweise erhalte ich seitdem auch wieder vermehrt Reiseanfragen.

Durch die Pandemie sind viele Menschen verunsichert, und nicht selten wünschen sich Kunden Angebote, die sie jederzeit und kostenfrei stornieren können. Grundsätzlich ist es natürlich weiterhin möglich – und auch gesetzlich vorgeschrieben – eine Reise kostenlos zu stornieren, wenn unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände i.S.d. § 651h III BGB vorliegen und es z.B. zu erneuten Reisebeschränkungen kommt.

Liegen keine unvermeidbaren, außergewöhnlichen Umstände vor und kann eine Reise z.B. auf Grund einer eigenen Erkrankung nicht angetreten werden, so fallen entsprechende Stornokosten an. Es ist daher empfehlenswert, eine Reiserücktritts-Versicherung abzuschließen, da diese für die Stornokosten im Falle einer Erkrankung aufkommt. Die Reiserücktritts-Versicherung kann für die Dauer einer Reise oder auch als Jahresversicherung für eine beliebige Anzahl von Reisen abgeschlossen werden.

Darüber hinaus sollte man bei Fernreisen auch eine Auslands-Krankenversicherung abschließen. Diese ist für die Einreise auf die Seychellen sogar verpflichtend.

Mein Partner für Reiseversicherungen ist die HanseMerkur. Gerne unterstütze ich Sie bei der Buchung der entsprechenden Versicherungen. Bei der HanseMerkur ist es übrigens auch möglich, eine Reiserücktritts-Versicherung für die gesamte Reise abzuschließen, selbst wenn einzelne Bausteine bei verschiedenen Anbietern gebucht wurden. Versichert wird dann der Gesamtpreis aller Bausteine.

Ehrlich gesagt, habe ich mir bei meinen eigenen Reisen nie viele Gedanken zum Thema Reiseversicherungen gemacht. Es erschien mir irgendwie immer klar, dass ich auf jeden Fall reisen und nicht erkranken werde. Nach den Erfahrungen mit der Pandemie hat sich diese Einstellung jedoch grundlegend geändert. Eine Reiserücktritts-Versicherung und auch die Auslands-Krankenversicherung gehören auf jeden Fall in mein Reisegepäck.

Jetzt aber zu den konkreten Reisebedingungen auf den Seychellen:

Die Seychellen werden vom Robert Koch Institut nicht als Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet geführt, siehe hier. Bei der Einreise auf die Seychellen besteht keine Quarantänepflicht.

Die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für die Seychellen finden Sie hier.

Aktuelle Informationen zur Infektionslage auf den Seychellen finden Sie z.B. hier und hier.

…und hier die aktuellen Besucher-Reiserichtlinien der Seychellen:

– Mit Wirkung vom 1. Dezember 2022 entfällt der Impfnachweis gegen COVID-19 bei der Einreise auf die Seychellen. Ein negatives Testergebnis muss dann auch von ungeimpften Besuchern nicht mehr vorgelegt werden.

– Persönlich empfehlen wir jedem Reisenden (egal wohin…), sich vor Reiseantritt selbst zu testen, um eine Gefährdung anderer Reisender auszuschließen.

– Besucher benötigen eine Auslandskrankenversicherung, die COVID-19 bedingte Behandlungskosten abdeckt.

– Besucher müssen sicherstellen, dass Buchungen nur in lizenzierten Unterkünften vorgenommen wurden, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden. Die Liste der zertifizierten Unterkünfte wird regelmäßig aktualisiert. Uns ist mittlerweile keine nicht-zertifizierte Unterkunft mehr bekannt.

– Eine Health Travel Authorization (HTA) ist notwendig. Besucher müssen vor Abreise ihre Flug- und Unterkunftsinformationen über eine Onlineplattform einreichen, um eine Health Travel Authorization (Reisebestätigung) zu erhalten. Die Kosten für die Registrierung betragen 10 € (Standard-Verarbeitung) pro Person.

– Beim Einchecken am Flughafen müssen alle Reisenden die genehmigte Health Travel Authorization (Reisebestätigung) ihren jeweiligen Fluggesellschaften zur Überprüfung vorlegen.

– Buchungsunterlagen, die den gesamten Reisezeitraum widerspiegeln müssen bei Einreise am Immigration Counter vorgelegt werden.

– Besucher und Einheimische müssen sich weiterhin an gewohnte Hygienemaßnahmen wie dem Tragen einer Alltagsmaske, Abstand halten und regelmäßigem Händewaschen halten.

BEI ANKUNFT
Folgende Maßnahmen gelten am Seychelles International Airport:
• Das Verlassen des Flugzeugs sollte der Sitzordnung nach ordnungsgemäß erfolgen.
• Gesichtsmasken müssen bis zum Verlassen des Terminals getragen werden.
• Es muss ein Mindestabstand von einem Meter zwischen allen Personen eingehalten werden (ausgenommen Familien und Mitglieder eines Hausstandes).
• Desinfektionsmittel sind überall im Terminal erhältlich.
• Am Gepäckband müssen Besucher darauf achten, dass ein Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen eingehalten wird. Der Bereich innerhalb der Gepäckabgabe wurde abgegrenzt, um die Besucher zu führen.
• Besucher können Gepäckwagen verwenden, die desinfiziert wurden und sich in klar abgegrenzten Bereichen befinden.
• Alle Besucher werden Temperatur- und Symptomchecks unterzogen.
• Jeder Besucher, der mit Krankheitssymptomen wie Husten, Schnupfen oder Atemnot von Bord geht, wird von den anderen Reisenden isoliert und weiteren Tests unterzogen.

TRANSFER
• Es dürfen nur autorisierte Transportmittel genutzt werden. Die Besucher müssen jederzeit den Anweisungen der Betreiber folgen sowie Abstandsregeln und Maskenpflicht einhalten.

UNTERKUNFT
• Besucher dürfen nur in Unterkünften oder auf Schiffen übernachten, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden (Anmerkung von mister olaf / meerzeitreisen: Alle meine Partner sind zertifiziert). Gesundheitsmaßnahmen müssen befolgt werden, inklusive Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen.
• Es ist möglich, Boote zu chartern. Die Charterfirmen müssen zertifiziert sein.
• Besucher müssen Krankheiten dem Hotelmanagement oder den lokalen Gesundheitsbehörden melden, auch wenn man bereits geimpft ist.
• COVID-19 Krankheitssymptome müssen ebenfalls dem Hotelmanagement gemeldet werden.
• Besucher, die mit positiv getesteten Personen in Kontakt waren, müssen getestet werden und gegebenenfalls in Hotelquarantäne.
• Alle Tourismusbetriebe haben Maßnahmen ergriffen, um die Wachsamkeit zu erhöhen, die Hygiene sowie die soziale und körperliche Distanzierung zu verbessern.
• Besucher, unabhängig vom Impfstatus, müssen alle geltenden Hygienerichtlinien und Abstandsregeln einhalten. Gesichtsmasken müssen in öffentlichen Bereichen getragen werden.
• Jeder Besucher, der Freizeitaktivitäten wie Touren, Ausflüge, Besichtigungen usw. nachgehen möchte, muss lizenzierte Tourismusdienstleister nutzen, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden.
• Öffentliche Ansammlungen sind zu meiden.

BEI AUFTRETEN VON KRANKHEITSSYMPTOMEN
Besucher, die Symptome einer möglichen Atemwegsinfektion (Fieber, Husten, Atemnot) zeigen, werden zur sofortigen Behandlung an die Gesundheitseinrichtungen verwiesen. Für den Fall, dass ein Gast mit COVID-19 infiziert ist, wird die Person bis zur Genesung von der Infektion von der Bevölkerung und anderen Besuchern isoliert. Die Seychellen verfügen über umfassende und moderne Gesundheitsdienste, und Besucher können im Krankheitsfall eine qualitativ hochwertige Versorgung erwarten.

PCR TEST VOR DER HEIMREISE
Für die Abreise von den Seychellen ist kein PCR-Test erforderlich. Die Fluggesellschaft oder das Heimatland können dies jedoch erfordern. Auf den drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue stehen den Besuchern vor der Abreise PCR-Testeinrichtungen zur Verfügung. Besucher, die den Test benötigen, sollten sich spätestens eine Woche vor Abreise unter der E-Mail-Adresse covid19test@health.gov.sc oder telefonisch unter +248 4388410 an die Public Health Authority wenden, um einen Termin zu vereinbaren. Der PCR-Test kostet derzeit 2.500 SCR. Kinder unter 12 Jahren und Personen ab 65 Jahren sind von der Gebühr befreit. Ein privater Testanbieter (EuroMedical) bietet ebenfalls kostenpflichtige Tests an. EuroMedical: Tel: + 248 4324999 oder + 248 2715763 oder hier. Alle auf den Seychellen durchgeführten PCR-Tests sind vom Gesundheitsministerium akkreditiert.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Reisebedingungen ändern können. Bitte informieren Sie sich auf den Websites für Tourismus und Gesundheit. Für weitere Informationen und Fragen kontaktieren Sie bitte info@tourism.gov.sc.

Schließe Kommentare

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.