Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus COVID-19 und Seychellen

Die Ausbreitung des Coronavirus betrifft auch die Urlaubsplanung für die Seychellen.

Wir möchten Ihnen versichern, dass wir die Entwicklungen zu diesem Thema und auch die Entwicklungen in der Reisebranche tagesaktuell verfolgen.

Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung für mehr als 160 Länder außerhalb der EU bis zum 31. August verlängert. Diese Reisewarnung betrifft leider auch die Seychellen. Wir gehen derzeit davon aus, dass Reisen auf die Seychellen ab dem 01. September 2020 wieder möglich sein werden.

Das Robert-Koch-Institut hat eine Liste “internationaler Risikogebiete” erstellt. Die Seychellen werden vom RKI nicht als “Corona-Risikogebiet” eingeschätzt, so dass nach der Rückkehr nach Deutschland keine Quarantäne-Auflagen gelten.

Siehe auch hier. ACHTUNG: Die Angaben auf der Seite des Auswärtigen Amtes zur Einreise und zum Aufenthalt auf den Seychellen gelten NUR für die erste Phase der Wiedereröffnung der Seychellen bis Ende Juli.

Aktuell befinden sich auf den Seychellen ca. 80 Besatzungsmitglieder einer spanischen Fischereiflotte in Quarantäne. Keines der Besatzungsmitglieder zeigt Symptome einer Erkrankung. Ferner wurden 6 Einheimische positiv getestet, die bei der Einreise der Seeleute mit diesen in Kontakt waren. Auch sie zeigen keine Symptome einer Erkrankung und befinden sich in Isolation.

Aktuelle Informationen zur Erkrankungslage auf den Seychellen finden Sie hier.

Eine Ausbreitung des Virus innerhalb der Bevölkerung der Seychellen konnte glücklicherweise durch schnelles, umsichtiges und konsequentes Handeln weitgehend vermieden werden. Ebenso umsichtig und konsequent soll jetzt die Wiederöffnung gestaltet werden, damit die Bevölkerung und deren Gäste vor einer Infektion geschützt sind.

Am 01. Juni 2020 wurde der internationale Flughafen der Seychellen wieder geöffnet. In der 1. Phase, die bis Ende Juli dauert, dürfen nur Fracht-, Transit- und Privatflugzeuge landen und es sind nur Reisende erlaubt, die mit direkten Flügen aus Ländern kommen, die als sicher eingestuft werden. Während der 1. Phase ist nur der Aufenthalt in einer Unterkunft möglich, Inselhopping ist ausgeschlossen. Für die Einreise ist ein negativer Corona-Test erforderlich, der innerhalb von 48 Stunden vor Abflug durchzuführen ist. Bei der Einreise ist ein Formular zur Gesundheitsprüfung auszufüllen, es erfolgt eine Symptomprüfung sowie eine Temperaturmessung bei jedem Reisenden.

Ab dem 01. August 2020 öffnet der Flughafen der Seychellen auch wieder für kommerzielle Linienflüge und es besteht dann auch die Möglichkeit zu flexiblerem Reisen. Ab dem 01. August 2020 gelten die folgenden

Richtlinien zum sicheren Reisen auf den Seychellen

1. Vor der Reise:
(a) Besucher der Seychellen, die aus Ländern mit geringem Risiko kommen, müssen ein negatives COVID-19-PCR-Zertifikat eines autorisierten Labors vorweisen, das nicht älter als 72 Stunden vor Abreisedatum ist. Für den Fall, dass kein PCR-Test verfügbar ist, ist ein Antigen-Schnelltest erforderlich. Besucher, die aus Ländern mit mittlerem Risiko kommen (dazu zählen derzeit u.a. Deutschland, die Schweiz und Österreich), müssen ein negatives COVID-19-PCR-Zertifikat eines autorisierten Labors vorweisen, das nicht älter als 72 Stunden vor Abreisedatum ist. Besuchern aus Hochrisikoländern ist die Einreise auf die Seychellen nicht gestattet.
(b) Alle Bescheinigungen über negative Testergebnisse einschließlich aller Flug- und Unterkunftsdetails müssen an die Gesundheitsbehörde der Seychellen unter der folgenden E-Mail-Adresse geschickt werden: visitor@health.gov.sc. Wenn Besucher der Seychellen die Testergebnisse, Flug- und Unterkunftsdetails nicht einreichen, werden sie bei Ankunft einem COVID-19-PCR oder einem Antigen-Schnelltest unterzogen.
(c) Beim Einchecken müssen alle Reisenden die negativen Testergebnisse ihrer jeweiligen Fluggesellschaft zur Überprüfung vorlegen. Während des Fluges sind die Vorschriften der Fluggesellschaft zu befolgen.
(d) Besucher der Seychellen müssen sicherstellen, dass sie nur in Unterkünften und/oder auf (Tauch-)Schiffen übernachten, die von der Gesundheitsbehörde lizenziert wurden. Alle Buchungsbelege, die die gesamte Dauer des Aufenthaltes widerspiegeln, sind bei der Einreise zur Überprüfung vorzulegen.
(e) Besucher der Seychellen müssen für die gesamte Dauer des Aufenthaltes über eine Auslandskrankenversicherung verfügen.
(f) Besucher der Seychellen werden gebeten, sich an die Richtlinien zu halten und sicherzustellen, dass alle Anforderungen vor der Einreise erfüllt sind, ansonsten kann die Einreise verweigert werden.

2. Bei der Einreise:
(a) Das Aussteigen erfolgt in geordneter Weise auf der Grundlage der Sitzordnung im Flugzeug.
(b) Beim Aussteigen ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.
(c) Zwischen allen Besuchern und Mitarbeitern ist zu jeder Zeit ein Sicherheitsabstand von mindestens 1 Meter zu wahren.
(d) Besucher der Seychellen sollten eine gute Hand- und Atemwegshygiene praktizieren.
(e) Am Gepäcklaufband ist ein Sicherheitsabstand von mindestens 1 Meter zu anderen Personen einzuhalten.
(f) Reisende können Gepäckwagen benutzen, die desinfiziert wurden und sich in klar abgegrenzten Bereichen befinden.
(g) Alle Besucher der Seychellen werden Temperaturmessungen und einem Gesundheitscheck unterzogen. Jeder Besucher, der Atemwegssymptome wie Husten, Schnupfen oder Kurzatmigkeit zeigt, wird von anderen Reisenden isoliert und weiteren Tests unterzogen.
(h) Zusätzlich kann verlangt werden, das bei der Einreise ein COVID-19-PCR- oder Antigen-Schnelltest durchgeführt wird.

3. Flughafen-Transfers
(a) Der Transfer von Besuchern der Seychellen vom Flughafen zur Unterkunft erfolgt nur mit genehmigten Transportmitteln und die Reisenden müssen sich an die Anweisungen der Betreiber halten.
(b) Besuchern der Seychellen ist es derzeit nicht gestattet, öffentliche Busse zu benutzen.
(c) Auch beim Transfer gelten die Abstandsregeln.
(d) Reisende mit Anschlussflügen zu anderen Inseln dürfen das Flughafengelände nicht verlassen.

4. Aufenthalt in Unterkünften oder auf Schiffen
(a) Besucher der Seychellen dürfen nur in Unterkünften und/oder auf (Tauch-)Schiffen übernachten, die von der Gesundheitsbehörde lizenziert wurden. In den ersten 7 Tagen des Aufenthaltes dürfen die Reisenden maximal in zwei verschiedenen Unterkünften und/oder auf (Tauch-)Schiffen übernachten. Besuchern der Seychellen ist es nicht gestattet, in Privatunterkünften zu übernachten.
(b) Reisende sind verpflichtet, sich an geltende Richtlinien für Hygiene und Abstand zu halten und sollten die Interaktion mit anderen Personen, die nicht zu ihrer Reisegruppe gehören, auf ein Minimum beschränken.
(c) Jeder Besucher der Seychellen, der (Boots-)Ausflüge, Führungen oder Besichtigungen durchführen möchte, muss sich an einen von der Gesundheitsbehörde zertifizierten Anbieter wenden.

Notfallverfahren
Besucher der Seychellen, die Symptome einer möglichen Atemwegsinfektion wie Fieber, Husten oder Kurzatmigkeit entwickeln, werden zur sofortigen Behandlung an die Gesundheitsbehörde überwiesen. Für den Fall, dass bei einem Reisenden eine Infektion mit Covid-19 festgestellt wird, verlangt die Gesundheitsbehörde, dass die Person bis zur Genesung von der Infektion von der Bevölkerung und anderen Besuchern isoliert wird. Die Seychellen verfügen über umfangreiche und moderne Gesundheitsdienste, und Besucher der Seychellen können im Krankheitsfall eine qualitativ hochwertige Versorgung erwarten.

Den Original-Wortlaut der Richtlinien für die Einreise sowie das Verhalten auf den Inseln in Phase 2 finden Sie hier.

Ferner gibt es zahlreiche Hygiene- und Verhaltensregeln für die Lebensmittelproduktion, Transport, Arbeitsplätze, Restaurants und natürlich auch Ferienunterkünfte auf den Seychellen. Letztere müssen nachweisen, dass ihre Ferienunterkunft auch zu Corona-Zeiten geeignet ist und dass sie sich an strenge und umfangreiche Hygiene-Richtlinien halten. Bei entsprechender Eignung erhalten sie ein Safe Tourism Zertifikat. Nur Unterkünfte mit diesem Zertifikat dürfen Gäste aufnehmen. Reisende müssen den Nachweis erbringen, dass sie für die gesamte Dauer ihres Aufenthaltes in einer zertifizierten Unterkunft wohnen.

Es kommt jetzt viel Arbeit auf unsere Partner zu, die Richtlinien umzusetzen und das Safe Tourism Zertifikat zu erhalten.

Wir werden betroffene Kunden informieren, sobald es sich abzeichnet, ob geplante Reisen stattfinden können oder nicht.

Wir haben bereits viele schönen Reisen absagen müssen und wir sind traurig über die schönen Erlebnisse und Abenteuer, die unseren Kunden vorenthalten wurden. Die Erlebnisse warten aber weiterhin auf Sie und wir freuen uns, auch im Namen unserer Partner und Freunde vor Ort, dass sich bereits einige Kunden anstelle einer Stornierung für eine Umbuchung ihrer Reise entschieden haben. Dafür muss auch nicht sofort ein neuer Zeitraum festgelegt werden. Wir finden auf jeden Fall gemeinsam eine Lösung!

Die Seychellen ruhen jetzt in einem Dornröschen-Schlaf und auch unsere Partner und Freunde vor Ort haben ihre Lebensgrundlage bis auf Weiteres verloren. Wir stehen weiterhin in engem Kontakt mit ihnen und sind uns einig, dass wir gemeinsam diese Krise überstehen.

Mit freundlichen Grüßen,
ihr Team von meerzeitreisen
Olaf & Volker
Tel.: 040 – 20 90 99 23

Schließe Kommentare

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.